Bücherbörse Köln – mit alten Büchern Bildung sichern

Mit der Spende alter Bücher die Bildung in Malawi unterstützen: Klingt viel zu schön um wahr zu sein? Ist es aber! 2012 haben sich motivierte Studenten und Absolventen der TH Köln das Ziel gesetzt, Schülern in bildungsschwachen Regionen gezielt und nachhaltig Bildungschancen zu ermöglichen. Seitdem werden jedes Jahr zahlreiche Bücher gesammelt und an einem Wochenende verkauft.

Das Ganze nennt sich Bücherbörse Köln. Entstanden durch eine Gruppe junger Studenten, die noch mehr aus ihrem Studium lernen wollten, als bloße Gewinnmaximierung. Auch in diesem Jahr ist die Gothaer wieder mit dabei und sammelt bereits fleißig Bücher im Foyer.

Mithelfen – mit Lesen

Ganz Köln hilft mit. Über 15.000 hochwertige Bücher und Platten kommen jedes Jahr zusammen. Die Spendenbereitschaft ist groß, der Erfolg noch größer. Die Bücherbörse mit Eventcharakter hat seit 2012 circa 100.000€ gesammelt – und das ist erst der Anfang!

Gemeinsam mit der „abc-Gesellschaft zu Förderung des Lesen- und Schreibenlernens in der 3. Welt e.V.“ wurde das erste Schulzentrum in Blantyre, Malawi errichtet: es konnten bereits ein Kindergarten, eine Grundschule und zwei Sekundarschulen gebaut werden. Auch die Regierung hilft mit. Das Grundstück wurde zum Bau der Gebäude kostenfrei zur Verfügung gestellt.

2017 – Das volle Programm

Am 09. Und 10. Dezember diesen Jahres findet der Verkauf statt. In den Räumlichkeiten der Technischen Hochschule Köln werden alle Bücher und Schallplatten bereitgelegt und verkauft. Zuvor wurden sie kategorisiert, mit Preisen versehen und eingelagert. Für das Rundum-Sorglos-Paket sorgen spannende Lesungen, Bands, Einzelinterpreten und leckeres Essen.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Von | 2017-09-22T09:17:32+00:00 22. September 2017|Kategorien: Allgemein, Blog, Gothaer, Ideen, Trends, Unterwegs|Tags: , , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar