Motivation muß her – dann klappts auch mit der gesunden Ernährung

Wer kennt das nicht? Im neuen Jahr nehmen sich viele Menschen etwas vor wie beispielsweise „dieses Jahr mache ich mehr Sport“ oder „ich werde mich auf jeden Fall gesünder ernähren“. Nun sind schon einige Wochen vergangen und der Februar steht vor der Tür. Die Anfangsmotivation ist bei vielen noch da, aber natürlich fallen auch viele wieder in alte Gewohnheiten.

Wie bleibt man weiterhin motiviert?

Definitiv sollte man irgendwie Spaß an der Umsetzung der Vorsätze haben. Das Ziel für die Entscheidung sollte irgendwo sichtbar vermerkt werden. Man hat sich nicht ohne Grund etwa für eine gesündere Lebensweise entschieden. Abwechslung ist ebenfalls ein wichtiger Punkt um sich stets auf etwas Neues zu freuen. Und natürlich darf die Belohnung auch nicht fehlen.

Abwechslung und gute Laune durch Essen

Vor allem beim Essen und kochen kann mit unterschiedlichen Zutaten experimentiert werden. Beispielsweise gibt es Lebensmittel, welche die Serotoninproduktion im Körper fördern, was als „Glückshormon“ gilt. Tryptophan, welches im Körper zu Serotonin umgewandelt wird, ist z.B. in Nüssen, Bananen oder auch Kakao enthalten. Warum also nicht gleich mit „Glückszutaten“ kochen?

Nüsse und Mangos als Glücksmacher

An dieser Stelle kommt die Cashew Nuss ins Spiel. Ihre Besonderheit ist ein sehr hoher Anteil an der Aminosäure Tryptophan. Zusammen unter anderem mit Vitamin B6 kann die Umwandlung zu Serotonin erfolgen. Die Mango eignet sich als hervorragender Lieferant. Die Mango lockt nicht nur mit ihrem fruchtigen Duft, sondern stellt dem Körper viele weitere wichtige Mineralien und Vitamine zur Verfügung, die ebenfalls das Immunsystem stärken.

Einfach glücklich kochen – Tolle Rezepte auf Humanoo

Als kleines Weihnachtsgeschenk haben die Gothaer-Mitarbeiter Zugang zum Gesundheitsportal Humanoo bekommen. Dieses Portal, welches als App und am Computer genutzt werden kann, bietet unter anderem eine große Rezeptdatenbank. Dort findet man auch folgendes „Glücksgericht“ :

Glücksgericht: (Scharfe) Curry-Mango Nudeln mit Nüssen

  • Zubereitungszeit:        35 Min.
  • Brennwert:                  513 kcal
  • Schwierigkeit:             leicht

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Mango (ca. 400 g)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 3 EL Cashewkerne
  • 1 Bio-Zitrone
  • 8 Stile Koriander
  • 400 g kurze Nudeln am besten aus Vollkorn (z.B. Fusilli)
  • Salz
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL scharfes Currypulver
  • 200 ml klassische Gemüsebrühe
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Mango schälen, das Fruchtfleisch in Scheiben vom Stein schneiden und klein würfeln.
  • Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.
  • Chilischote zerbröseln. Schärfe kann durch die Menge selbst bestimmt werden.
  • Cashewkerne grob hacken.
  • Zitrone heiß abspülen, trockenreiben und die Schale fein abreiben.
  • Koriander waschen, trockenschütteln und grob hacken.
  • Die Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Inzwischen das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und das Currypulver darin anrösten.
  • Frühlingszwiebeln, Chili und Mango dazugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 2-3 Minuten andünsten. Gemüsebrühe dazu gießen, Zitronenschale zugeben und etwas einkochen lassen. Salzen und pfeffern.
  • Nudeln abgießen und abtropfen lassen, dabei 50 ml Nudelwasser auffangen und unter die Currysauce rühren. Nudeln und Sauce in einer Schüssel mischen. Mit Cashewkernen und Koriander bestreuen und servieren.

 

Kocht Euch glücklich! Wir wünschen einen guten Appetit!

Foto:pixabay/lizenzfrei

 

 

Von | 2017-03-01T07:55:58+00:00 31. Januar 2017|Kategorien: Allgemein, gesundheit, issdichgesund, Lies dich gesund|Tags: , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar