Energie für den Kopf! Welche Nahrungsmittel helfen dabei?

Unser Gehirn ist für elementar wichtige Prozesse zuständig und benötigt bestimmte Vitamine und Mineralstoffe, damit es richtig funktioniert. Durch verschiedene Nahrungsmittel lassen sich Konzentration und Leistungsfähigkeit deutlich steigern.

Viel Trinken ist wichtig

Eine der wichtigsten Regeln ist: Viel trinken! Und am besten Wasser! Nicht nur der Körper benötigt für bestimmte Funktionen Flüssigkeit sondern auch unser Kopf. Erste Anzeichen eines Flüssigkeitsmangels können Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Konzentrationsprobleme sein. So sorgt Wasser für eine ausreichende Sauerstoffversorgung im Gehirn. Über den Tag verteilt sollten mindestens 2 Liter getrunken werden.

Zucker und Fett lässt das Gehirn arbeiten

Damit die Gehirnzellen miteinander kommunizieren können, benötigt das Gehirn zudem Fett und Zucker. Vor allem Omega-3-Fettsäuren sind besonders wichtig. Bei Zucker sollte allerdings nicht zu Süßigkeiten gegriffen werden, da diese nur kurzfristig Energie liefern und zu einem stärkeren Energieabfall führen. Das bedeutet: Der Blutzuckerspiegel fällt tiefer herab und Sie sind erschöpfter und müder als vorher. Hierfür eignet sich eher Obst.

In Situationen bei denen Sie merken, dass Sie eine extra Portion Energie benötigen, greifen Sie lieber gezielt zu gesunden Nahrungsmitteln. Durch eine optimale Versorgung arbeitet das Gehirn deutlich besser.

Hier einige Tipps für zwischendurch:

Avocados sind wahre Wundermittel. Sie bringen durch die enthaltenen B-Vitamine den Hirnstoffwechsel in Schwung und enthalten nebenbei noch andere wichtige Nährstoffe und Fette.

Erdbeeren sind reich an Antioxidantien und stärken das Gedächtnis, indem sie die Zellen vor dem Absterben schützen. Durch die Anregung zu neuen Zellen werden die Neuronenverbindungen verbessert.

Walnüsse aktivieren die Leistung- und Konzentrationsfähigkeit und bringen die grauen Zellen auf Trab.

Blaubeeren sind richtige Alleskönner. Sie regen die Informationsübertragung zwischen den Neuronen an, Reaktionszeiten sowie Denkfähigkeit können sich dadurch verbessern.

Bananen bieten eine schnelle Energielieferung durch Vitamin B, Magnesium, Kalium und Phosphor.

Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil steigert die Konzentrationsfähigkeit und fördert die Durchblutung im Gehirn.

Zwar wird man mit den richtigen Lebensmitteln nicht schlauer, aber sie liefern eine extra Portion Energie, so dass bestimmte Ziele konzentrierter und entspannter erreicht werden können. Greifen Sie beim nächsten Heißhunger doch einfach mal in eine Tüte Studentenfutter oder essen Sie eine Banane!

Links zum Thema:

Brainfood Power für Kopf und Körper
Zucker ist Treibstoff für den Körper
Sieben Tipps gegen Heißhunger auf Süßigkeiten

Foto: threelayercake/flickr/https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

By | 2015-11-13T10:50:15+00:00 19. Mai 2015|Categories: Blog, Lies dich gesund|Tags: , , , , , , |

Ein Kommentar

  1. […] Energie für den Kopf! Welche Nahrungsmittel helfen dabei?Brainfood – essen Sie sich schlau! […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar