Sucht oder Kult? – Spiele werden salonfähig

Kölner Messehallen, um sich über die neuesten Spieletrends zu informieren und diese gleich vor Ort auszuprobieren. Stundenlang standen die richtigen Fans in der Schlange, um dann für 15 Minuten in ihr Wunschspiel abzutauchen. Entstanden ist die Gemescom aus der Games Convention, die bis 2008 in Leipzig stattfand. Mit dem Umzug in die Domstadt mauserte sich die Messe zu einem der wichtigsten Spiele-Events weltweit.

Spielen bei den Deutschen sehr beliebt

Jeder hat Spaß am Spielen, Spiele sind seit Generationen gesellschaftlich etabliert. Jeder zweite Bundesbürger spielt, jüngere mehr als ältere Menschen, die am stärksten wachsende Zockergruppe sind die über 50-jährigen. Gespielt wurde übrigens schon immer leidenschaftlich, in früheren Zeiten gab es ausschließlich die bekannten Brett- und Kartenspiele, heute spielt sich vieles auf dem Computer, Tablet oder Smartphone ab.  Doch auch die klassischen Spiele sind lange nicht abgeschrieben. Stratego und Co erfreuen sich weiter großer Beliebtheit und passen sich sogar der neuen Technikwelt an. So kann man das klassische Stratego nach wie vor auf dem Brett spielen, gleichzeitig gibt es eine animierte Version für den Computer. Auch online-Spiele sind sehr beliebt, wie gerade jetzt das Gothaer-Sommergewinnspiel bei Facebook.

Spiele können Gesundheit fördern

Spiele, egal welcher Art, bieten eine hohe Faszination und fordern das Hirn. Spiele bieten vieles, was selbst der modernste HD-Fernseher nicht bieten kann: Interaktivität, Kontrolle, Abenteuer – und damit ein ausgeprägtes emotionales Engagement. Selbst in Sachen Gesundheit können Spiele viel erreichen. Professor Maic Masuch von der Universität Duisburg-Essen, erster Computerspielprofessor in Deutschland, hat erforscht, dass bestimmte Spiele durch Anforderungen an das Gehirn bei Demenzerkrankungen helfen können. Bei spielenden krebskranken Kindern hat man durch die Verbesserung des Gesamtempfindens der Patienten eine bessere Wirksamkeit der Medikamente festgestellt.

Spieletipps

Was bietet die Gamescom an Neuheiten? Wir nennen hier einmal die fünf besten  Spiele der Gamescom – die Auswahl ist natürlich rein subjektiv:  Sea of Thieves, PlayerUnknown’s Battleground, Star Wars: Battlefront II, Shadow of the Colossus und Destiny 2. Unser Tipp: Einfach loslegen – falsch machen kann man mit diesen Spielen nichts.

Und jetzt Ihr – spielen oder nicht spielen?

Foto: koelnmesse

Von | 2017-08-24T13:05:00+00:00 24. August 2017|Kategorien: Allgemein, Gothaer, Tipps, Trends|Tags: , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar