Versicherung und Umwelt (k)ein Widerspruch?!

Googelt man „Versicherung und Umwelt“ halten sich die inhaltlich wirklich interessanten Beiträge in Grenzen. Sind die Versicherer tatsächlich so inaktiv beim Thema Umwelt?  Mitnichten! Wir sind ziemlich aktiv bei dem Thema haben dazu gerade unseren Umweltbericht für das Jahr 2015 veröffentlicht.

Im Zahlenteil zeigen sich deutliche Einsparungen: So konnten wir seit der Einführung des Umweltmanagements 2003 den Stromverbrauch um 41 Prozent auf 13 Millionen Kilowattstunden und den Wasserverbrauch um 28 Prozent auf 48.000 Kubikmeter reduzieren. Das hört sich gut an – wir sind uns aber auch bewusst, dass das Thema Umweltmanagement ein permanenter Prozess ist.

Hier einige Beispiele was wir konkret im Jahr 2015 umgesetzt haben:

  • Umrüstung der Tiefgaragenbeleuchtung auf LED Leuchtmittel führte 2015 zu reduziertem Stromverbrauch 2015 um 45,7 Prozent
  • Im Geschäftsjahr 2015 wurde begonnen, die Flurbeleuchtung von vormals 35 W Halogenspots auf fünf W LED-Spots umzurüsten. Der Stromverbrauch für die Flurbeleuchtung konnte damit um 85 Prozent in 2015 reduziert werden.
  • 2015 wurden die Heizkesselanlagen im Haupthaus an der Gothaer Allee 1 erneuert. Durch neue Regelungstechnik und modulierende Brennwerttechnik wurde eine Energieeinsparung der Heizkesselanlage von 12 Prozent im Jahr 2015 erreicht.
  • Durch die Erneuerung der Großkälteanlage im Geschäftsjahr 2013/2014 wurden in den Geschäftsjahren 2014/15 der Stromverbrauch für die Kälteerzeugung um circa 14 Prozent reduziert. Die neue Großkälteanlage verfügt über deutlich leistungsstärkere Rückkühlwerke, welche den Anteil der freien Kühlung effizienter nutzt.

Warum der ganze Aufwand?

Klar, auch wir müssen und wollen Kosten sparen, da geht es uns nicht anders als den privaten Haushalten. Was man als privater Haushalt bei Strom und Wasser spart, legt man ja auch lieber in Urlaube, Wellness, Hobbies an… Wir haben das Ziel, unsere Beiträge für Versicherungen mindestens konstant zu halten und mit dem uns anvertrauten Geld unserer Kunden so sinnvoll und effizient wie möglich umzugehen!

Darüber hinaus gehört der verantwortliche und nachhaltige Umgang mit der Umwelt aber auch zu unserem Selbstverständnis. Deshalb handeln nachhaltigen und haben uns über die Einhaltung der gesetzlichen Umweltbestimmungen hinaus dazu verpflichtet, die natürlichen Ressourcen wie Luft, Wasser und Boden zu schonen. Seit 2003 haben wir hierzu ein professionelles Umweltmanagement etabliert, das die Betriebsökologie im Konzern unterstützt.

Unser Umweltmanagement prüft alle Aktivitäten, die im Sinne eines nachhaltigen Umweltmanagements relevant sind. Es ist das Ziel, auf diesem Wege einen nachhaltigen und kontinuierlichen Verbesserungsprozess für alle Konzernunternehmen und Unternehmensbereiche umzusetzen. So fördern wir umweltbewusstes Denken und vernünftige, umweltbezogene Arbeitsweisen und verbessern unsere betrieblichen Leistungen im Umweltbereich ständig.

 Wir machen aber noch mehr!

Wir sparen aber nicht nur bei uns im Unternehmen, sondern fördern auch den Bereich der Erneuerbaren Energien in ganz Europa: Zum einen als langjähriger, führender Versicherer von Windkraftanlagen, zum anderen als Kapitalgeber für Windkraft- und Solaranlagen in ganz Europa.

Die Energiezukunft ist erneuerbar, dezentral und digital

Der Gothaer Konzern ist schon seit über 15 Jahren in Deutschland und anderen Ländern der EU führender Versicherer von Windenergieanlagen und konnte diese Marktstellung 2015 weiter ausbauen: So konnte der Umsatz im Geschäftsjahr 2015 im Geschäftsfeld Windenergie um 8,6 Prozent gesteigert werden, im Geschäftsfeld Photovoltaik um 4,7 Prozent. Weltweit hat die Gothaer etwa 16.500 Windenergieanlagen versichert, davon fast 15.000 Anlagen in Europa.

Neben der Versicherung von Windenergieanlagen investieren wir aber auch in Erneuerbare Energien und sind dabei – in Relation zu unserem Anlagevolumen von über 28 Milliarden Euro – sogar einer der größten Anleger bei Erneuerbare Energien.  Bis Ende 2017 wollen wir insgesamt mit einer Milliarde Euro in Erneuerbare Energien investiert sein.

Was ist Euch beim Thema Umwelt und Versicherung wichtig?

Von | 2016-11-28T11:00:55+00:00 28. November 2016|Kategorien: Allgemein, Gothaer, Trends|Tags: , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar