Urlaub mit dem Vierbeiner: Wenn der Hund mitkommt

Ferienzeit ist Urlaubszeit, zumindest bei den meisten Familien. Der Urlaub ist gebucht, die Koffer sind gepackt und endlich kann es losgehen! Doch eine Frage stellt sich wie so oft: Wohin mit dem geliebten Hund?

Nichts freut einen Hund mehr, als seine Menschen auch im Urlaub begleiten zu dürfen. Doch ähnlich wie bei Reisen mit Kindern gilt es, vorab einige Dinge zu beachten, damit der Urlaub perfekt werden kann. Um dir die Reiseplanung zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Informationen zusammengesucht.

Reisetauglichkeit – Winselnder Hund im Zug, Flugzeug oder Auto?

Bevor eine Reise mit dem Vierbeiner geplant werden kann, sollte man sich zunächst die Frage stellen, ob das Tier überhaupt reisetauglich ist. Wird ihm schon bei einer kurzen Fahrt im Auto schlecht? Ist er es gewohnt Züge oder sogar Flugzeuge zu betreten und dort mehrere Stunden ruhig zu bleiben? Grundsätzlich sollten auch Welpen, ältere oder schwache Hunde eher bei einem Familienmitglied abgegeben werden. Denn die An- und Abreise bedeutet Stress, auch für ihren Hund.

Reiseziel – Mit Waldi ans Wasser oder in die Berge?

Soll es ein Badeurlaub im Hotel, Strandurlaub in der Ferienwohnung oder ein Abenteuer in der Natur werden? Wenn es dem Hund im Urlaub ebenso gut gefallen soll wie seinen Besitzern, sollte man eines vor allem beachten: Das Klima im gewünschten Urlaubsort. Da Hunde ihre Körpertemperatur nicht so gut regulieren können wie Menschen, sollte das gewählte Reiseziel im Sommer nicht unbedingt Thailand oder Ägypten umfassen.

Unterkunft – Hundehütte All Inclusive?

Sobald das Ziel und der Zeitpunkt der Reise feststehen, muss man sich nur noch eine hundefreundliche Unterkunft suchen. Hierfür gibt es inzwischen ein breites Angebot von den üblichen Ferienwohnungen bis hin zu luxuriösen Hotels. Auch der Service in den Unterkünften kann so besonders ausfallen wie der Urlaub selbst. Hundebett, Spielzeug, Fressnapf werden oft kostenlos oder nur für einen kleinen Aufpreis zur Verfügung gestellt.

Checkliste bevor es losgeht

  • Internationaler Impfpass
  • Kopie der Haftpflichtversicherung
  • Frisches Wasser
  • Futter
  • Trink- und Fressnapf
  • Halsband mit Wohn- und Urlaubsadresse
  • Leine und Maulkorb (in einigen Ländern Pflicht)
  • Plastiktüten
  • Transportbox, Körbchen
  • Papiertücher
  • Kamm, Bürste
  • Spielzeug
  • Medikamente

 

Von | 2017-07-19T13:52:31+00:00 17. Juli 2017|Kategorien: Allgemein, Blog, Gothaer, Ideen, Tiere, Tipps, Trends, Unterwegs|Tags: , , , , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar