Martina Baedorf kann über Langeweile nicht klagen. Mit geballter Frauenpower ist sie im Vorstand der “Interessengemeinschaft des selbständigen Außendienstes der Gothaer Versicherungen e,V.“ (isa) engagiert, gleichzeitig führt sie erfolgreich ihr Agentur-Team in Köln.

Wie kann das alles bewältigt werden – und dazu noch erfolgreich? Das Stichwort ist Networking.

Auch für Martina und ihr Team läuft in der heutigen Zeit gefühlt alles über Netzwerke – häufig in einer Mischung aus persönlich und digital. Netzwerken kann ganz einfach und dazu sehr hilfreich sein. „Ich kann mein Umfeld kennenlernen, mich selbst im Thema Ansprache üben und einen eigenen Namen entwickeln. Je ausgeprägter und durchmischter mein Netzwerk wird, desto umfangreicher kann ich dieses nutzen, um mich geschäftlich weiterzuentwickeln“, hat Martina erfahren. Dabei liegt aber der Schwerpunkt eindeutig auf dem persönlichen netzwerken.

Das Netzwerk hilft und macht Spaß

Ein tolles Netzwerk bieten auch die Kollegen des selbstständigen Außendienstes, wo sich Martina im Vorstand der Interessengemeinschaft isa aktiv einbringt. Die geschäftliche Komponente beim Netzwerken ist sehr wichtig, aber nicht zu vergessen bleibt die tolle, kommunikative Seite. „Ich habe viele tolle Menschen durch die Netzwerke kennengelernt, die ich nun jederzeit ganz einfach kontaktieren kann“. Und vor allen Dingen ist es für Martina schön, wenn man dann selber Menschen zusammenbringen kann, die sich sonst nie gefunden hätten.

Privat haben Frauen meist ein hervorragendes Netzwerk – sonst würde man Privat und Beruf ja oftmals gar nicht unter einen Hut bekommen. Mein Tipp: Dabei das berufliche Netzwerk nicht vergessen, sonst besteht die Möglichkeit, dass man schon einmal übersehen wird – „ohne mein Netzwerk wäre ich oftmals verloren“.