Viele Menschen freuen sich darüber in ihrem Feierabend nach Hause zu kommen, die Tür aufzuschließen- um gleich darauf von einem glücklichen Hund zur Begrüßung angesprungen zu werden. Ihr überlegt euch auch, dieses Erlebnis Tag täglich erleben zu dürfen? Dann seid ihr hier genau richtig! Einen Hund in sein Leben zu integrieren sollte aber eine Entscheidung sein, die gut durchdacht ist.

Auf die Einstellung kommt es an!

 Zunächst müsst ihr ganz tief in euch hineinhorchen und schauen, ob ein Hund wirklich Platz in eurem Leben finden kann. Habt ihr wirklich genügend Zeit für einen Vierbeiner? Hunde sind Rudeltiere, die man nicht wie eine Katze den ganzen Tag lang einfach alleine zu Hause lassen kann. Sie brauchen ständig Zuneigung, entweder ihr kennt jemanden, der über den Tag auf ihn aufpasst, oder ihr gebt ihn in einer extra eingerichteten Hundetagesstätte ab, die ähnlich wie Kindergärten funktionieren, nur halt für Hunde.

Natürlich spielt auch eure finanzielle Situation eine Rolle. Futter, Spielsachen und gegebenenfalls medizinische Versorgungen können zusammen gerechnet eine hohe Summe ergeben. Also achtet darauf, dass ihr genügend Geld habt. Beziehungsweise denkt gründlich darüber nach, ob es euch wirklich wert ist, so viel Geld in ein Tier zu investieren.

Der Hund soll kommen – was muss man vorbereiten?

 Am besten beginnt ihr mit der Grundausstattung. So ein Hund braucht sein Körbchen zum Schlafen, sein Näpfchen zum Essen und, wie manche Menschen ihr Kuscheltier brauchen, seine Schmusedecke zum einkuscheln. Natürlich darf die Leine nicht vergessen werden, da Gassi gehen exorbitant wichtig in dem Leben eines Hundes ist. Hier wichtig zu beachten: zu entspannten Hunden passt ein Halsband, zu agileren Hund passt hingegen ein Geschirr zum anleinen besser. Jeder Hund ist anders, deshalb muss man sich ihm auch individuell anpassen. Ihr dürft auch nicht vergessen, dass Hunde manchmal gerne im Schlamm spielen, und ihr ihn auch bestenfalls duschen müsst, bevor euer zu Hause vollgesaut ist. Wenn ihr das nächste Mal im Drogeriemarkt Shampoo für eure Haare kauft, vergesst das Shampoo für euren Hund nicht, was ihr allerdings extra in Tierhandlungen kaufen müsst.

Informiert euch über den Hund, den ihr bekommen werdet! Hunde sind wie Menschen, sie haben genauso ihre Wehwehchen wie beispielsweise Futterunverträglichkeiten oder sonstige gesundheitliche Einschränkungen. Somit könnt ihr euch dann auch Bestens auf seine speziellen Bedürfnisse einstellen, wenn er dann bei euch lebt.

Der große Tag ist gekommen, der Hund ist das erste Mal bei euch.

Neben Zuneigung und Liebe ist eins ganz wichtig: LECKERLIES! Ihr wollt das Herz eines Hundes erobern? Dann gibt ihm Leckerlies und er wird euch lieben. Zugegeben, so leicht wird es nun auch mal wieder nicht sein, aber so könnt ihr zumindest die ersten Pluspunkte bei ihm sammeln. Je nachdem wie alt euer Hund ist bei dem Zeitpunkt der Aufnahme, seid ihr auch vor verschiedenen Herausforderungen gestellt. Einem Welpen müsst ihr erstmal dazu bringen, seine Notdurft nicht in eurem zu Hause zu verrichten, einem alten Hund dagegen solltet ihr ein ruhiges Umfeld garantieren.

Gesundheit und Absicherung

Wie schon oben erwähnt sind Hunde auch nur Lebewesen, die mit Krankheiten zu kämpfen haben. Unabhängig von Kontrolluntersuchungen, werden Tierarztbesuche wohl oder übel irgendwann anstehen. Damit euer neu gewonnener Freund bei dem ersten richtigen Tierarztbesuch nicht in eine Schockstarre verfällt, wäre es ratsam mit ihm zusammen den Tierarzt als Testdurchlauf zu besuchen, damit er sich an das Umfeld gewöhnt und sich anfängt wohlzufühlen.  Falls es eurem Hund wirklich nicht gut gehen sollte, seid ihr und der Hund mit der Tierkrankenversicherung der Gothaer aber bestens abgesichert.

Aber auch unabhängig von Krankheiten solltet ihr euch und euren Hund versichern, und zwar mit der Tierhalterhaftpflichtversicherung der Gothaer. Es können die verschiedensten Szenarien auftreten: Euer Hund wird an der Leine geführt und schnappt nach einem Radfahrer, oder isst gar das gesamte Hochzeitsbuffet eurer besten Freundin auf. Die Tierhalterhaftpflicht schützt euch einfach und zuverlässig vor den finanziellen Folgen.

Mit diesen Tipps, und natürlich mit dem Schutz der Gothaer, wünschen wir euch ganz viel Spaß gemeinsam mit eurem neuen Familienmitglied!