Sicher in den Urlaub: Fünf Tipps für unbeschwertes Reisen

Sommer, Sonne, Urlaub. Im Hitzesommer 2018 kann selbst Balkonien mit Spanien mithalten, der Garten mit der Finca in der Toskana und das Freibad mit dem Mittelmeer. Wer dennoch Abwechslung zur heimischen Idylle will, fährt weg und lässt die Seele in der Ferne baumeln. Damit auch wirklich nichts schief geht, gibt es hier die fünf Tipps für den perfekten Urlaub.

Sicher in den Urlaub fahren: Haus urlaubsfest machen

Bevor es mit Auto, Zug oder Flugzeug auf Reise geht, sollten alle Fenster und Türen (ab)geschlossen werden.  Wertgegenstände wie teure Bilder oder Schmuck am besten nicht offen liegen lassen und nicht über die Reise auf sozialen Medien berichten – eine Einladung für Einbrecher. Außerdem den Garten wetterfest machen, falls plötzlich nach der Hitze Unwetter warten.

Über die Gepflogenheiten des Reiselandes informieren

Andere Länder, andere Sitten. Dieser Spruch gilt beim Reisen mehr als alles andere. Daher sollte man sich bereits vor Reise-Antritt über die Do’s und Dont’s informieren. So ist es beispielweise in Japan verpönt, Trinkgeld zu geben, in den USA wird hingegen ein Tip von 15-20 Prozent erwartet. Während man hierzulande seinen Teller leer essen sollte, bleibt in Russland als Zeichen der Höflichkeit immer etwas liegen. Und auch die Begrüßung kann in verschiedenen Ländern von einer Verbeugung zu Küsschen variieren.

Gegen Krankheit gewappnet sein

Das Immunsystem wird von der enormen Hitze, zu wenig Wasser und langem Sonnenbaden geschwächt und ist deshalb der ideale Brutort für Viren. Auch Zugluft durch Klimaanlagen in Flugzeugen und Hotels oder offene Autofenster sind gefährlich für den Körper, denn dadurch trocknen die Schleimhäute leicht aus. Daraus resultieren häufig Kopf- und Halsschmerzen, Fieber oder Erbrechen – eine Sommergrippe (Link: https://www.gesundheit.de/krankheiten/fieber-grippe-erkaeltung/grippe/sommergrippe). Am besten hilft beim Gesundwerden Ruhe. Beim Urlaub im Ausland gehört neben einer Reise-Apotheke außerdem eine Auslandskrankenversicherung https://www.gothaer.de/privatkunden/krankenzusatzversicherung/auslandskrankenversicherung/ ins Gepäck, falls die Sommergrippe sich schlimmer entwickelt oder etwas anderes passiert.

Sonnenbrand vermeiden

Beim Sonnenbaden einmal nicht aufgepasst, schon hat man schmerzende rote Stellen auf der Haut. Sonnenbrand ist nicht nur unschön, sondern auch sehr schmerzhaft und hat langfristige Folgen. Um das zu verhindern, sollten sich Sonnenanbeter unbedingt mit Sonnencreme eincremen und das vor allem regelmäßig wiederholen – im Schatten und mit Lichtschutzfaktor wird man übrigens trotzdem braun. Wenn das alles nicht geholfen hat und der Körper dennoch rot ist, hilft nur kühlen. Am besten eignen sich dafür kalte Tücher. Danach die verbrannten Stellen mit Après-Sun-Produkten oder Aloe Vera behandeln und viel trinken, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

 

Vor Diebstahl schützen

Vor allem in beliebten Urlaubsregionen und Touristen-Hochburgen treiben Trickbetrüger und Handtaschendiebe ihr Unwesen, denn Reisende tragen häufig viel Bargeld mit sich und sind eher unaufmerksam. Die Hausratversicherung zahlt zwar sehr häufig den Hausrat, der in den Urlaub mitgenommen wurde, jedoch nur bei Einbrüchen und Raub, nicht bei einfachen Diebstählen. Daher ist es wichtig, auf sein Hab und Gut zu achten, nicht auf Tricks hereinzufallen und Wertsachen in Innentaschen oder Bauchgürteln zu verstauen.

 

Foto: pixabay/lizenzfrei

Von |2018-08-08T10:56:41+00:008. August 2018|Kategorien: Allgemein, Leben, Unterwegs|Tags: , , , , , |

Hinterlassen Sie einen Kommentar